Puck Steinbrecher

Steinbrecher PuckPuck Steinbrecher – 1950 geboren in Bad Zwischenahn, 1970 Abitur, 1972 – 75 Studium an der Universität Oldenburg bei Prof. Pfennig und Prof. Denker, seit 1976 freischaffender Maler. „Nach wie vor bin ich Landschaftsmaler, von der Landschaft ausgehend komme ich zu immer abstrakteren Bildfindungen.“

Puck Steinbrecher bezeichnet sich als Landschaftsmaler, und als solcher müsste er eigentlich ein Befürworter des breiten Querformats seiner Bilder sein, so wie es die französischen Maler der Schule von Barbizon oder die heutigen deutschen Pleinair-Maler bevorzugen. Doch bei ihm ist eigentlich alles anders! Das fängt schon mit dem Format seiner Bilder an, für die er in aller Regel das nur wenig über das Quadrat hinausgehende Hochformat wählt. Ein Format, das dem Fensterausblick aus einer Dachluke ähnelt. Und da sind wir dann auch bereits bei Augenpunkt und Sichthöhe auf seine Landschaftsmotive, die alle aus der Vogelperspektive erfasst zu sein scheinen. Der Maler steht nicht in der Landschaft, umgeben von ihr, sondern – beträchtlich entrückt – weit über ihr. Und so ergibt sich für ihn eine Fernsicht, die mit detailliertem Realismus und mit den vertraulichen Einlassungen in besondere Charakteristika und topographische Besonderheiten mit Wiedererkennungswert nicht zu tun hat. Auch nicht von heutigen Landschaftern gern zitierten Nähe zur Landschaftsmalerei der deutschen Romantiker, der Naturalisten, Impressionisten und Realisten des 19. Jahrhunderts.

Da steht man morgens doch gerne auf…

Eierwärmer… wenn einem diese lustigen Eierwärmer entgegenstrahlen!

Sie sind aus Filz gefertigt und jedes Stück hat einen individuellen Charme.

 

Super zu verschenken zur ersten eigenen Wohnung, oder zu vielen anderen Gelegenheiten!

Schauen Sie gerne bei uns im Geschäft nach vielen anderen individuellen Geschenkideen!